Studiengang-Verzeichnis

Studieren und Studium an Universitäten und Fachhochschulen


Start » Aktuell » Nachrichten »

Mit Latinum und Graecum schneller zum Medizin-Studienplatz

Abiturienten, die in der Schule bis zum Abitur Latein- und Griechisch-Unterricht hatten, bekommen ab dem Wintersemester 2007 / 2008 an der Medizinischen Fakultät der Uni Halle Bonuspunkte bei der Vergabe von Studienplätzen.

Die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg ist damit eine der ersten deutschen Hochschulen, die Kenntnisse in den „alten Sprachen“ bei der Studienplatz-Vergabe positiv berücksichtigen. „Wir fördern mit der Vergabe von Bonuspunkten Schüler, die über den Tellerrand hinausschauen“, erklärt Studiendekan Professor Dr. Rainer Finke. Möglich wurde das Bonuspunkte-System, da die Hochschulen seid wenigen Jahren einen Teil der Studienplatz-Bewerber nach eigenen Kriterien auswählen dürfen. Meist wird auf personalintensive und kostenintesive Auswahl-Kriterien wie z.B. Bewerbungsgespräche zu Gunsten der Abiturdurchschnittsnote verzichtet. An der Universität Halle gibt es neben Bonuspunkten für Latein und Griechisch auch Bonuspunkte für die Leistungskurs-Wahl: Wer in der Oberstufe in den naturwissenschaftlichen Fächern Biologie, Chemie und Physik sowie in Mathematik einen Leistungskurs besucht hat, bekommt auf zu seiner Abiturdurchschnittsnote noch Bonuspunkte.
Veröffentlicht in der Rubrik »Nachrichten«
Schlagworte: , , , ,
Du hast noch eine Fragen?
Im Forum findest du Hilfe zu vielen Themen rund ums Studium wie z. B. Bewerbung und Numerus Clausus oder zum Bafög. Zusätzlich gibt es eine kostenlose Studienberatung!

Aktuelle Beiträge im Forum

Informationen
Beliebte Themen
Bachelor Bafög Duales Studium Geschichte Medizin Philosophie Physik Politikwissenschaft Psychologie Semester Studenten Studienfinanzierung Studiengebühren Studiengänge Studium

© 2004 - 2018 Studiengang-Verzeichnis nach oben