Studiengang-Verzeichnis

Studieren und Studium an Universitäten und Fachhochschulen


Start » Studienbeginn » Uni-Lexikon »

Wartesemester

Wer nach dem Abitur nicht direkt mit einem Studium beginnt sondern z.B. eine Ausbildung, ein Freiwilliges Soziales Jahr oder Wehrdienst / Zivildienst absolviert, bekommt für jedes Semester, dass er nicht studiert, ein Wartesemester gutgeschrieben.

Durch die Wartesemester erhöht man in vielen zulassungsbeschränkten Studiengängen die Chancen, einen Studienplatz zu bekommen, denn neben der Abitur-Durchschnittsnote werden an vielen Universitäten und Fachhochschulen sowie bei der ZVS auch die Wartesemester bei der Vergabe der Studienplätze mit eingerechnet. Durch die Berücksichtigung der angesparten Wartesemester kann man also auch mit einem schlechteren Abitur einen Studiengang mit einem hohen NC (z.B. Psychologie oder Medizin) studieren (pro und contra zum Thema „Wartesemester sammeln“ erfährst du im eigenen Artikel). Mittlerweile haben einige Universitäten eine Deckelung der Anzahl der Wartesemester eingerichtet, die man einbringen kann.
Veröffentlicht in der Rubrik »Uni-Lexikon«
Schlagworte:
Du hast noch eine Fragen?
Im Forum findest du Hilfe zu vielen Themen rund ums Studium wie z. B. Bewerbung und Numerus Clausus oder zum Bafög. Zusätzlich gibt es eine kostenlose Studienberatung!

Aktuelle Beiträge im Forum

Informationen
Beliebte Themen
Bachelor Bafög Duales Studium Geschichte Medizin Philosophie Physik Politikwissenschaft Psychologie Semester Studenten Studienfinanzierung Studiengebühren Studiengänge Studium

© 2004 - 2017 Studiengang-Verzeichnis nach oben