Studiengang-Verzeichnis

Studieren und Studium an Universitäten und Fachhochschulen


Start » Studienberatung » Lehramt »

Wieviel verdienen Lehrer? Überblick zum Gehalt

Das Gehalt von Lehrern gehört zu den Themen, zu der in der Regel jeder eine eigene Meinung hat: Manchen behaupten, die „faulen Lehrer“ würden für die wenige Arbeit mehr als genug verdienen. Andere stellen in den Raum, warum Lehrer denn soviel Urlaub hätten – auch wenn der Streitpunkt „Ferien“ nichts direkt mit dem Gehalt von Lehrern und der Frage zu tun, wieviel Lehrer verdienen

Viele Einflussfaktoren auf das Gehalt

Das Gehalt von Lehrern wird von vielen Einflussfaktoren bestimmt, die sich unterschiedlich stark auf die jeweilige Besoldung bzw. das Gehalt auswirken.

1. Der Arbeitgeber: Lehrer sind nicht beim Bund angestellt, sondern meist bei den jeweiligen Bundesländern. Diese haben jeweils eigene Besoldungstabellen – wodurch sich das Gehalt von zwei ansonsten identischen Lehrern beispielsweise in Berlin und Baden-Württemberg stark unterscheiden kann.

2. Verbeamtung?: Beamte genießen beim Gehalt mehrere Vorteile gegenüber angestellten Lehrern, denn sie müssen keine Sozialabgaben abführen, deshalb ist das Nette-Gehalt von verbeamteten Lehrern in der Regel höher als das von angestellten Lehrern.

3. Die Schulform: Die Schulform, an der ein Lehrer tätig ist, hat einen Einfluss von mehreren hundert Euro pro Monat auf das Gehalt. So verdienen Grundschullehrer deutlich weniger als Lehrer an einem Gymnasium oder Berufskolleg.

4. Die Besoldungsstufe: Wie alle anderen Beamten und Angestellten des Staates sind Lehrer in sogenannte Besoldungsgruppen bzw. Besoldungsstufen eingeteilt. In festgelegten Abständen wechseln auch Lehrer in eine höhere Besoldungsstufe und haben dann einen Anspruch auf ein höheres Grundgehalt. Der Wechsel zwischen den Besoldungsstufen ist am Anfang der Berufstätigkeit relativ rasch (z. B. im Abstand von zwei Jahren), dauert mit fortgeschrittenem Alter aber deutlich länger (z. B. sechs Jahre) und macht – je nach Bundesland und Besoldungsstufe – ein bis etwa 5% höheres Bruttogehalt zur Folge.

5. weitere Faktoren: Neben diesen vier genannten Faktoren (Arbeitgeber, Verbeamtung, Schulform und Besoldungsstufe) spielen auch der Familienstatus, die Anzahl der eigenen Kinder und besondere Stellenzulagen (z. B. für Schulleiter und stellvertretende Schulleiter) beim Gehalt eine Rolle. Auch Weihnachtsgeld und Urlaubsgeld sind haben, wiederum je nach Bundesland, einen Einfluß auf das Gehalt.

Beispiele für Lehrergehälter

Aufgrund der vielen Einflussfaktoren kann man nicht sagen, wieviel Lehrer verdienen. Allerdings lässt sich das Gehalt von Lehrern anhand von Beispielen gut illustrieren. So verdient eine Lehrerin nach Angaben von Lehrerfreund.de in Rheinland-Pfalz (35 Jahre alt, Steuerklasse 3, Besoldungsstufe 6, seit 8 Jahren Lehrerin) inkl. allgemeiner Stellenzulage in der Besoldungsstufe A12 (z. B. als Lehrerin an einer Grundschule) ein Bruttogehalt von 3355 Euro. Nach Abzug von Lohnsteuer und den Beiträgen zur privaten Krankenversicherung bleiben ihr rund 2.700 Euro netto übrig. Als angestellte Lehrerin hätte sie nach Abzug von Lohnsteuer, Sozialversicherung und Krankenversicherung nur ca. 2.330 Euro netto und damit rund 370 Euro pro Monat weniger als die verbeamtete Lehrerin.

Wäre die gleiche Lehrerin nicht an einer Grundschule sondern an einem Gymnasium beschäftigt, würde sie als Beamtin in der Besoldungsstufe A13 rund 3.040 Euro netto zur Verfügung haben. Die gleiche Lehrerin hätte als Angestellte rund 470 Euro pro Monat weniger im Portmonee, nämlich nur ca. 2.570 Euro.

Lehrergehalt im weltweiten Vergleich

Die Besoldung von Lehrern in Deutschland insgesamt ist im Vergleich zu anderen Ländern auf einem ziemlich hohen Niveau. Nur Luxemburg, die Schweiz und Korea zahlen ihren Lehrer mehr Gehalt. Am wenigsten verdienen Lehrer innerhalb der 34 OECD-Staaten in Ungarn, Mexiko und der Tschechei. Dabei muss aber betont werden, dass die meisten OECD-Staaten über ein relativ hohes pro-Kopf-Einkommen verfügen und die meisten Länder Afrikas, Südamerikas und Asiens keine Mitglieder der OECD sind. Das Gehalt von Lehrern in diesen Ländern dürfte daher zum Teil deutlich unter den Werten liegen, die innerhalb der OEC gezahlt werden.

Veröffentlicht in der Rubrik »Lehramt«
Schlagworte: , ,
Du hast noch eine Fragen?
Im Forum findest du Hilfe zu vielen Themen rund ums Studium wie z. B. Bewerbung und Numerus Clausus oder zum Bafög. Zusätzlich gibt es eine kostenlose Studienberatung!

Aktuelle Beitrge im Forum

Informationen
Beliebte Themen
Bachelor Bafög Duales Studium Geschichte Medizin Philosophie Physik Politikwissenschaft Psychologie Semester Studenten Studienfinanzierung Studiengebühren Studiengänge Studium

© 2004 - 2020 Studiengang-Verzeichnis nach oben